Führung / Rundgang

LOOKING FOR THE CLOUDS. Contemporary Photography in Times of Conflict

Wien, 3. Dezember 2016, 13 Uhr

Führung durch die Ausstellung


Eine Ausstellung des Europäischen Monats der Fotografie

Mag. Alexandra Matzner BA, Kunsthistorikerin und Chefredakteurin von artinwords.at
MUSA, Felderstraße 6–8, 1010 Wien (hinter dem Rathaus)
Treffpunkt: 12.50 Uhr, Eingangsbereich
Anmeldung erforderlich – unter christina.bartosch@kunsthistoriker-in.at
Eintritt und Führung für Verbandsmitglieder kostenfrei

Nach Wolken suchen ist ein uralter Impetus, der seit jeher das nomadische Leben leitet; die Suche nach Wolken, die Regen, Nahrung und Fruchtbarkeit, ebenso aber auch Zerstörung bringen, wird in der Ausstellung metaphorisch auf den suchenden Menschen des 21. Jahrhunderts umgelegt. Der Blick nach oben zeigt mitunter andere Himmelsgebilde – Überwachungskameras, Satelliten, Drohnen, letztere auch als neue Instrumente der Kriegsführung. Die praktischen Clouds des Internets hingegen geraten immer wieder ins Kreuzfeuer der Kritik aufgrund ihres ungenügenden Datenschutzes.

LOOKING FOR THE CLOUDS spannt zeitlich und thematisch einen Bogen vom 11. September 2001 mit seinen tragischen Ereignissen in New York bis herauf in das Jahr 2015, das sich uns allen als Höhepunkt einer beispielslosen, erzwungenen, enormen Migration eingeprägt hat. Die Ausstellung stellt Foto- und Videoarbeiten internationaler KünstlerInnen und FotojournalistInnen vor, um die Geschichte der letzten 15 Jahre unter diesem Aspekt zu beleuchten. Dabei war 9/11 nur der Ausgangspunkt für einen tiefgreifenden strukturellen Wandel, den unsere Gesellschaft seither erlebt und uns extremen Situationen, die einander bedingen, aussetzt: Eine nahezu komplette Überwachung des öffentlichen und privaten Raumes, kriegsbedingte Flucht nach und innerhalb Europas sowie eine nachhaltige Definitionsverschiebung des Begriffs "Identität" stellen althergebrachte Lebensmuster langfristig in Frage.

Weitere Informationen zur Ausstellung unter www.musa.at