Zum Inhalt springen

Ausstellungseröffnung: Ein Ort für Leseratten - Ausgelesen?

Sammlung mit Aussicht #3

Ausgelesen? – Podiumsdiskussion anlässlich der Eröffnung von „Ein Ort für Leseratten“
Die Bibliothek des Az W gehört mit weit mehr als 55.000 Büchern zu den bedeutendsten Architekturbibliotheken des Landes. Mit dem dritten Schaufenster zur Sammlung des Az W wenden wir uns besonders an unsere künftigen Leseratten.
Do 14.06.2018 – Mo 01.10.2018, Im Hof des Az W: täglich 00:00-24:00 
Ausstellungshalle 1: täglich 10:00-19:00

Architektur wurde in der Vergangenheit stark über das Medium Buch und Zeitschrift vermittelt, und unter Architekt*innen herrschte eine wahre Sammelleidenschaft für Gedrucktes. Welche Bedeutung hat das Architekturbuch heute?

„Es ist kälter geworden“, stellte Heinz Frank bereits in den 1990er Jahren fest, „auch im Land der Architektur der Architekten heute. Es wird Zeit, den Häusern wieder Schichten anzudenken, sie wärmend zu empfinden, und auch Unpassendes passieren zu lassen.“ Franks Antwort auf die klimatischen Veränderungen war 1993 ein vom Architekturzentrum Wien herausgegebenes „Kinderbuch für Architekten“. Es ist ein in Bilderbuch, das die Ordnung des architektonischen Vokabulars auf den Kopf stellt und den Raum für Neues öffnet.

25 Jahre später bildet es den Ausgangspunkt, um eine Auswahl von fantastischen Architekturbüchern für Kinder vorzustellen. Die gedruckten Leckerbissen laden parallel zum Schaufenster in einer Installation in der a_schau zum Blättern, (Vor)Lesen und Schmökern. In der Ferienzeit werden wir unsere kleinen Leseratten mit einem speziellen Begleitprogramm zu architektonischen Reisen im Kopf entführen.
Kuratorin: Monika Platzer, Az W
Gestaltung: polar÷