Zum Inhalt springen

Unbekannte Romanik

Ein Wandgemälde in der Sammlung des Deutschen Burgenmuseums

Seit April 2018 ist im Deutschen Burgenmuseum auf der Veste Heldburg ein romanisches Wandgemälde zu sehen, vermutlich das älteste weltliche Gemälde in einem deutschen Museum überhaupt. Es hat die stattliche Größe mehr als 21 Quadratmetern. Vermutlich um 1930 wurde es abgenommen und geriet später in den Besitz des Deutschen Reiches, 1945/49 in den des Bundes, nunmehr als Dauerleihgabe in der Heldburg.
Doch woher stammt das Gemälde? Recherchen kurz nach dem Zweiten Weltkrieg waren ergebnislos, das Wiener Denkmalamt konnte nicht helfen, Tiroler Stellen auch nicht. In einer wissenschaftlichen Tagung wird das Burgenmuseum Geschichte und künstlerische Stellung des Bildes untersuchen. Das Museum hofft dazu auf Hinweise über die Herkunft des Wandgemäldes.