Zum Inhalt springen

Wochenende der Graphik: Thomas Ender im Studiensaal

Aquarelle von der österreichischen Brasilienexpedition von Thomas Ender

Anlässlich der Vermählung von Erzherzogin Leopoldine, einer Tochter von Kaiser Franz I., mit dem portugiesischen Thronfolger Dom Pedro, dem späteren Kaiser von Brasilien organisierte Fürst von Metternich auf kaiserliche Anordnung hin eine naturwissenschaftliche Expedition nach Brasilien. Der 23-jährige Thomas Ender begleitete diese Reise in den Jahren 1817/18 als Landschaftsmaler. Beinahe 800 seiner dabei entstandenen Aquarelle werden im Kupferstichkabinett der Akademie der bildenden Künsteverwahrt. Die Führung bietet die Möglichkeit, einen Einblick in diesen Bestand von herausragenden Landschafts- und Stadtansichten sowie Darstellungen des gesellschaftlichen Lebens im damaligen Brasilien zu nehmen.