Angeboten

Projektleiter/in für Provenienzforschung

Bewerbungsfrist: 27. Januar 2017

Stellenausschreibung des Kunstmuseum Bern


Das Kunstmuseum Bern hat Geschichte und Profil durch eine Kunstsammlung, die zu den ältesten und bedeutendsten in der Schweiz gehört. Neben der Präsentation der Sammlung werden im Kunstmuseum Bern Sonderausstellungen veranstaltet, in denen bedeutende Aspekte der Kunstgeschichte vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwartskunst, insbesondere auch der Schweizer Kunst vermittelt werden.
Zur Ergänzung unseres Teams suchen wir per sofort oder nach Vereinbarung eine/n

Projektleiter/in für Provenienzforschung (80 – 100%) 

(Befristete Anstellung bis Ende 2018 mit Option auf Verlängerung)
Das Kunstmuseum Bern wird sich in Zukunft verstärkt der Provenienzforschung widmen. Um die verschiedenen Forschungsprojekte zur Sammlung des Kunstmuseums sowie zur Sammlung Gurlitt zu vernetzen suchen wir eine Kunsthistorikerin / einen Kunsthistoriker mit Erfahrung in der Provenienzforschung und im Management von komplexen Projekten.

Ihre Aufgaben
  • Leitung und Koordination der Arbeiten des Projektteams Provenienzforschung, insbesondere Ressourcenzuteilung und Zeitplan der Teilprojekte
  • Projektcontrolling, Erstellen von Projektstatusberichten und regelmässiges Reporting an Projektsteuerungsausschuss
  • Kontakt zu Projektpartnern und Stakeholdern wie z.B. Bundesamt für Kultur (BAK) / Arbeitskreis Provenienzforschung Schweiz, Universität Bern, nationale und internationale Organisationen, Museen und Archive
  • Mitwirkung bei der weiteren Erforschung des Gurlitt-Bestands
  • Dokumentation, Präsentation und Publikation der Forschungsergebnisse
  • Mitwirkung bei Ausstellungen zu Provenienzthemen
  • Budgetverantwortung und Teamleitung

Ihr Profil
  • Abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium der Kunstgeschichte oder Kunstwissenschaft mit Master; Promotion erwünscht
  • Erfahrung mit Projektleitung, inklusive Budget- und Führungsverantwortung
  • Mehrjährige spezifische Erfahrungen in der Museumsarbeit sowie im Umgang mit Museumsobjekten
  • „State of the Art“ Kenntnisse in der Disziplin Provenienzforschung, hohe Sensibilität im Umgang mit Restitutionsangelegenheiten
  • Gute Kenntnisse der Geschichte des 19. und 20. Jahrhunderts unter besonderer Berücksichtigung der Zeit des Nationalsozialismus, der Kunst- und Kulturgeschichte sowie der Geschichte des Kunsthandels in der Schweiz und Deutschland
  • Überdurchschnittliches Engagement, hohe Kommunikationsfähigkeit und Flexibilität
  • Gute Fremdsprachenkenntnisse, insbesondere in Englisch

Erwünscht sind ausserdem
  • Eine gute Vernetzung mit Provenienzforscherinnen und Provenienzforschern anderer Kultureinrichtungen im In- und Ausland
  • Erfahrung im Umgang mit Fachdatenbanken wie z.B. MuseumPlus

Weitere Auskünfte erhalten Sie von Dr. Nina Zimmer, Direktorin KMB-ZPK, direktion[at]kmbzpk.ch oder über unsere Homepage www.kunstmuseumbern.ch
Wir freuen uns auf Ihre vollständigen elektronischen Bewerbungsunterlagen an: jobs[at]kmbzpk.ch bis zum 27. Januar 2017.

Dokument herunterladen
2017.01 SAF Projektleitung Provenienzforschung-Inserat.pdf

Stellenausschreibung als pdf zum Download.