Zum Inhalt springen

Wien

mit Mag. Andreas Zimmermann

Beethoven erregt, inspiriert, berührt, überwältigt, provoziert, erstaunt“... 

Mit dieser Maxime haben vier Kuratoren des Kunsthistorischen Museums (Andreas Kugler, Jasper Sharp, Stefan Weppelmann, Andreas Zimmermann) und ein Amsterdamer Designerbüro (Tom Postma) eine grandiose Schau auf die Beine gestellt.

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut. Ein sorgloser oder ein kapitalgetriebener Umgang mit dieser Ressource hat in den vergangenen Jahrzehnten Gestalt und Funktion unserer Städte und Dörfer massiv verändert.

Wachstum oder Verzicht?

Das wirtschaftliche Wachstum als anzustrebendes Ideal, bisher sakrosankt, gerät zunehmend in die Kritik. Müssen wir also lernen zu verzichten, und wenn ja, auf was und wieviel? Ist Verzicht überhaupt das Gegenteil von Wachstum? Und was heißt das für das Planen und Bauen?

Wir brauchen mehr Fiktion!

Gunther Wawriks städtebauliche Fiktion „Die Bergstadt“ ist eine Aufforderung zur Veränderung des Blicks auf unsere Umwelt.

Ganztags freier Eintritt Mo 26.10.2020, 10:00-19:00

Auf Einladung der Architecture Lounge des Architekturzentrum Wien gilt am Nationalfeiertag für alle Architekturinteressierten auch heuer wieder „Eintritt frei!“

14:00–17:00
Bau mit an unserer LEGO Stadt!

Welchen Stellenwert werden Architektur und Stadtentwicklung in den nächsten fünf Jahren in Wien haben? Auch darüber wird in der bevorstehenden Wienwahl abgestimmt.

Architekturzentrum Wien/© Foto: Robert Temel

Preis der Europäischen Union für zeitgenössische Architektur. Mies van der Rohe Award 2019

Alle zwei Jahre stellt die Ausstellung „Europas beste Bauten“ herausragende Architekturprojekte aus Europa in den Mittelpunkt und avancierte damit zum Publikumsmagnet. Es werden Projekte ausgezeichnet, deren visionärer Charakter als Orientierung, wenn nicht gar als Manifest für die Entwicklung zeitgenössischer Architektur dient.
Eintrittspreise

Kinoabende im Hof des Az W

Die achte Ausgabe des internationalen Open Air Architekturfilmfestivals widmet sich dem Thema „Gebaute Gerechtigkeit“. Preisgekrönte Filme und Neuentdeckungen reflektieren die Entwicklung von urbanen und ländlichen Räumen.
Eintritt frei
Aufgrund der Covid-19 Maßnahmen bitten wir Sie dieses Jahr um verbindliche Anmeldung.

Im Rahmen von "Adolf Loos – Nachleben" Sammlung mit Aussicht #6

Über Kunst und Moral wird immer wieder heftig diskutiert, ob im Kontext von Kindesmissbrauch bei Adolf Loos oder Antisemitismus bei Otto Wagner. Wie verändert dieses Wissen den Blick auf die Heroen der Moderne und wie stellt man deren Werke künftig aus?
Eintritt frei
Aufgrund der Covid-19 Maßnahmen ist eine Reservierung erforderlich!

Ausstellung im öffentlichen Raum

Was hat es eigentlich mit dieser „Erkundung namens Küssen“ auf sich? Welche Geheimnisse entlocken wir einander? Was passiert, wenn Flüssigkeiten, Keime und Viren sich in einem Akt der Liebe vermischen? Küssen verboten? Bussi baba? Und wo wir schon dabei sind: Wer darf sich küssen? Und wo? Und wann?