Zum Inhalt springen

Wien

Im Rahmen von "Adolf Loos – Nachleben" Sammlung mit Aussicht #6

Über Kunst und Moral wird immer wieder heftig diskutiert, ob im Kontext von Kindesmissbrauch bei Adolf Loos oder Antisemitismus bei Otto Wagner. Wie verändert dieses Wissen den Blick auf die Heroen der Moderne und wie stellt man deren Werke künftig aus?
Eintritt frei
Aufgrund der Covid-19 Maßnahmen ist eine Reservierung erforderlich!

Ausstellung im öffentlichen Raum

Was hat es eigentlich mit dieser „Erkundung namens Küssen“ auf sich? Welche Geheimnisse entlocken wir einander? Was passiert, wenn Flüssigkeiten, Keime und Viren sich in einem Akt der Liebe vermischen? Küssen verboten? Bussi baba? Und wo wir schon dabei sind: Wer darf sich küssen? Und wo? Und wann?

Vorträge am Institut für Kunstgeschichte der Universität Wien

VERSCHOBEN

Programm:

Impulsvortrag und Diskussion mit Dr. Christian Huemer

Der Verband österreichischer Kunsthistorikerinnen und Kunsthistoriker lädt ein

Impulsvortrag und Diskussion mit:

Dr. Christian Huemer, Leiter des Belvedere Research Center

Von einer museumsinternen Serviceeinrichtung zum internationalen Forschungszentrum: Neue Wege für das Belvedere Research Center

The 450th Anniversary Edition – Essays in Context

Bruegel. The Hand of the Master – The 450th Anniversary Edition – Essays in Context 

Edited by Alice Hoppe-Harnoncourt, Elke Oberthaler, Sabine Pénot, Manfred Sellink, Ron Spronk

Architektur für den Menschen

Der indische Architekt, Urbanist und Lehrer Balkrishna Doshi gehört zu den wichtigsten Vertretern einer indischen Moderne, erlangte aber weit darüber hinaus Einfluss und Weltrang. Zentral sind seine visionäre Arbeit im Bereich des kostengünstigen Wohnens und der Stadtplanung sowie sein starkes Engagement für Bildung.

Die leistbare Stadt – die politische Dimension

Bezahlbarer Wohnraum und die Finanzierung von Stadtentwicklung sind zentrale Herausforderungen der wachsenden Städte in Europa.

Bei­träge zur De­mo­kra­tisierung Ös­ter­reichs nach 1945

Nach der Befreiung Österreichs im Frühjahr 1945 und der Besetzung durch die vier Siegermächte Großbritannien, Frankreich, USA und Sowjetunion wurde Wien zu einem zentralen Schauplatz des Kalten Krieges. Der Wettstreit der Systeme wurde auch auf dem Feld der Architektur ausgetragen.

Der Oskar-Kokoschka-Preis 2020 geht an die in Berlin lebende und arbeitende Künstlerin Monica Bonvicini.